1. FC Bayern Verbandpokal NRW 2015

Zwei Tore fehlten

Am Samstag, 13.06.2015 fand in Velbert das Fanclubturnier um den FC Bayern Verbandspokal NRW statt. 16 Teams von FC Bayern Fanclubs aus NRW nahmen in 4 Vierergruppen am Turnier, welches im EM Modus gespielt wurde, teil. Der Fanclub Bavaria Ruhrpott 12 aus Oberhausen spielte erstmalig an den Titelkämpfen um den begehrten Wanderpokal mit. Das Team (6 Spieler und 1 Torwart plus 3 Auswechselspieler) hatte dann auch einen Traumstart im ersten Spiel und ging bereits  nach 10 Sekunden in Führung. Trotz zahlreicher ausgelassener Chancen wurde das erste Spiel trotzdem mit 2:0 gewonnen. Allerdings wurde der Sieg teurer bezahlt. Wie auch bei den großen Bayern schlug das Verletzungspech zu:  zwei Muskelfaserrisse und eine Leistenzerrung sorgten dafür, dass für zwei Schlüsselspieler das Turnier bereits beendet war. Der dritte Verletzte wechselte ins Tor, damit zumindest noch ein Auswechselspieler vorhanden war. Diese Schwächung führte aber dann dazu, dass das zweite Spiel 5:0 verloren ging. Im dritten Spiel gab es dann zwei weitere Ausfälle (Muskelfaser/ Leiste) und eine weitere Niederlage mit 3:1. In der Endauswertung fehlten dann zwei Tore für die Qualifikation fürs Viertelfinale. Somit war das Team aus Oberhausen als Gruppensieger ausgeschieden. In den KO-Runden qualifizierten sich dann über Viertelfinale und Halbfinale die Teams der Ruhrpott Bazis und der Red Blue Fighters/ Gipfelstürmer für das Endspiel. Dort setzten sich nach einem 0:0 nach regulärer Spielzeit dann im 9-Meterschießen mit 4:3 die Red Blue Fighters durch und konnten die Feierlichkeiten schon auf dem Platz beginnen.

Im Anschluss ging es dann im Velberter Da Vinci bis in die Nacht mit einer gemeinsamen Feier weiter. Es war ein sehr gelungener Tag, an dem über 300 - 400 Bayernfans gezeigt haben, dass man friedlich und fröhlich sportlichen Wettkampf und Party miteinander verbinden kann. Die Vorfreude auf das nächste Jahr ist auf jeden Fall jetzt schon wieder groß und trotz der vier Verletzungen, wird dann auch Bavaria Ruhrpott wieder ein Team aufstellen, welches dann hoffentlich ohne größere Blessuren das Turnier übersteht."